Küchensofa, Küchencouch
Küchensofa
Küchensofa
Küchensofa
Küchensofa
Küchensofa
delicious

Küchensofas: kreative Ideen für bequeme Küchen

27. August 2012, von Frank Käßner
In der Küche darf’s ruhig ein wenig plüschig zugehen! Zwischen all der neuzeitlichen Funktionalität mit Induktionsherd, Mikrowelle, Kühlkombi oder Ablufthaube macht sich ein Sofa ausgezeichnet. Es gibt sogar ein fast vergessenes Wort dafür: Küchensofa.

Was für die Dänen das Kökkensofa oder die Niederländer die Keukenbank ist für uns das Küchensofa. Und das ist kein Zwitter wie sein Geschwisterkind, das Schlafsofa, auf dem man wahlweise sitzen oder liegen kann. Was letztendlich einen Kompromiss bedeutet – und den bekommt man zu spüren. Das Küchensofa ist nicht ausklappbar, ein kleines Schläfchen darauf aber durchaus möglich. Nach dem Essen zum Beispiel. Wenn uns das Völlegefühl ein wenig träge macht.

Bequem sitzen auf dem Küchensofa

Dann wird klar, welche Vorteile ein solches Küchensofa hat. Denn das ist es vor allem. Ein Sofa zum bequemen Sitzen. Zu Zeiten, als es noch Wohnküchen und gute Stuben gab, stand der Esstisch vor dem Küchensofa. Wohnküche heute heißt: Es gibt keine Trennung mehr zum Wohnbereich. Das hat natürlich Konsequenzen. Denn oft wird die Küche nur noch völlig zweckmäßig möbliert. Schade ist das, denn es kann ein Genuss sein, auf dem Sofa dem Köcheln der Töpfe und Zischen der Pfannen zuzuhören. Mit einem Gläschen Wein vielleicht oder einem Buch zum Schmökern. Kochen kann etwas sehr Sinnliches sein, wenn wir verstehen, es zu genießen. Schließlich spricht es Sehen, Riechen, Schmecken, Hören und Fühlen gleichermaßen an. Und es ist eine Vorfreude auf den Essgenuss.

Küchensofas: Design aus Dänemark

Meister der Küchensofas sind die dänischen Möbeldesigner. Und weil man in dem kleinen Land auch bei der Möblierung sehr pragmatisch ist, sind die meisten Küchensofas Zweisitzer. Oft stehen sie auf hölzernen Füßen und haben eine feste Polsterung. Die Bezüge sind entweder kräftig gemustert, damit man nicht jeden Fleck sofort sieht, oder aus Leder.

Antike Sitzgelegenheit als Küchensofa

Die Urahnen aber waren plüschig, protzten mit Samt und Kordeln, gedrechselten Beinen und weitschwingenden Rückenlehnen. Auch ein solches antikes Küchensofal kann ein wunderbarer Kontrast in der Küche sein. Hier morgens seinen Kaffee zu genießen, Zeitung zu lesen und dabei eine gute CD zu hören ist Genuss pur. Schöner kann ein Tag kaum beginnen. Es sei denn, man frühstückt gleich im Bett. Aber die Krümel auf dem Laken sind auch nicht jedermanns Sache. Ein klarer Vorteil fürs Küchensofa – mit kurzem Weg zu Kühlschrank und Kaffeemaschine...   

Mehr zum Thema Wohnideen für die Küche

Mehr auf Wand&Beet: Küchenmöbel, Sofas, Wohnküche

Stocubo, Regal
Dieses module Aufbewahrungssystem kann beides: sich vornehm zurücknehmen oder frech auftrumpfen. Damit zeigt es sich für jedes Zimmer, jede Wohnsituation, jede praktische Anforderung gerüstet.
So richtig nett, ists nur im Bett! Das Hauptaugenmerk liegt auf dem richtigen Bett, dennoch kann man mit unseren fünf Einrichtungstipps mehr aus seinem Schlafzimmer machen.
Dynamo Rainbow, Cristina Rubinetterie, Duschkopf
Die Duschköpfe des italienischen Herstellers lassen den Duschenden nicht nur im Wasser-, sondern auch im farbigen Lichtstrahl stehen. Der Witz daran: Die Energie dafür erzeugen die Brausen selbst.